Qualitätsstandards

Wir orientieren uns an den Qualitätsstandards des Bundesverbandes Queere Bildung e.V., welche im Mai 2017 beschlossen wurden.

Für unsere Teamer*innen im Bereich der Bildungsarbeit gelten zudem folgende Mindeststandards:

  1. Klärung der Motivation zur Mitarbeit bei der Bildungsarbeit (am Beginn und laufend),
  2. regelmäßige Teilnahme an den monatlichen Arbeitstreffen,
  3. Einstieg in die Durchführung von Veranstaltungen über eine teilnehmende Beobachtung/aktive Hospitation und dessen Reflexion,
  4. regelmäßige eigenständige Fortbildung und mindestens einmal im Jahr der Besuch einer Fortbildungsveranstaltung bei externen Trägern (z. B. in der Akademie Waldschlösschen).

Unsere Teamer*innen verpflichten sich in ihrer Tätigkeit folgende Grundsätze zu beachten:

  1. Wahrung der Verschwiegenheit über persönliche Gespräche, Äußerungen und Sachverhalte, die im Rahmen der Bildungsarbeit geführt bzw. bekannt werden.
  2. Die Weitergabe von privaten Kontaktdaten wie Adresse, Telefon, E-Mail ist im Rahmen von Veranstaltungen untersagt.
  3. Die Teamer*innen und Referent*innen arbeiten mit staatlichen Institutionen zusammen bzw. informieren diese regelmäßig über Angebote und Tätigkeit der Bildungsarbeit. Die Zusammenarbeit mit anderen freien Trägern ist themenbezogen ebenso erforderlich.